Mehr regionale Bio-Lebenmittel im Berliner Schulessen!

In dem Projekt WO KOMMT DEIN ESSEN HER? engagieren sich beteiligte Cateringunternehmen für eine zukunftsfähige und klimafreundliche Ernährung. Seit diesem Schuljahr bieten sie vermehrt regionale Bio-Produkte im Schulessen an und sorgen für Transparenz über die Herkunft ihrer Lebensmittel. Damit tragen die Caterer dazu bei, die Wertschöpfung in der Region Berlin-Brandenburg zu stärken. Gleichzeitig thematisiert das Projekt die ökologische und soziale Nachhaltigkeit regionaler Bio-Produkte an Schulen und leistet so einen wichtigen Beitrag, um die Wertschätzung für Lebensmittel zu steigern.

 

Auf den Speiseplänen aller Schulen der beteiligten Cateringunternehmen zeigt die Rübe, von welchen biologisch wirtschaftenden Betrieben Milch, Brot und Kartoffeln aus der Region stammen. Welche Wege diese regionalen Bio-Lebensmittel konkret zurückgelegt haben, können alle Interessierten auf der Regiokarte unter www.wo-kommt-dein-essen-her.de nachvollziehen. Diese Karte stellt alle Produktions- und Verarbeitungsorte dar, zum Beispiel den Weg der Bio-Milch von der grasenden Kuh über die Molkerei bis zum Milchreis auf dem Teller in die Mensa.

 

Ideen und Mitmachaktionen

Alle interessierten Schulen profitieren von den sorgsam recherchierten und kreativ entwickelten Materialien. Jeden Monat stehen neue crossmediale Stories kostenfrei für den Einsatz im Unterricht oder die Projektarbeit zur Verfügung, z.B. eine Talentshow für Getreide und Geschichten von Knolli der Kartoffel. Alle Schulen, die von einem der beteiligten Caterer beliefert werden, können zusätzlich an den monatlichen Aktionsangeboten teilnehmen. Das kann ein Ausflug zum Schälbetrieb der regionalen Bio-Kartoffeln sein, eine Aktionskiste für eine Apfelverkostung oder ein Kochworkshop in einer Projektküche außerhalb der Schule, bei dem die Kinder selbst kochen.

 

Beteiligte Caterer: