Wo kommt eigentlich dein Essen her?

Wir zeigen es dir hier!

 

Unser Produkt
im Monat
Oktober:
In diesem Monat stellen wir dir den Kürbis vor. Er steht beispielhaft für das viele regionale und leckere Gemüse, das in und um Berlin zu dieser Jahreszeit wächst. Aber was wächst denn überhaupt alles im Oktober in deiner Region? Im Saisonkalender kannst du nachschauen! Regional essen schützt deine Umwelt, denn lange Transportwege aus fernen Ländern fallen weg und mit Gemüse aus der Region hilfst du Hanna, Rainer, Matthias und Helge.
 

 

 

Woher kommt dein Kürbis?

 

Hanna baut Kürbis an: sie ist Ökobäuerin auf einem Hof 70 km östlich von Berlin. Mit dem Fahrrad wärst du in 4 Std zu ihr geradelt und könntest dir das Kürbisfeld gleich selbst anschauen. Das ist der Vorteil von Regionalität, deine Lebensmittel sind zum anfassen nah! Hanna baut auf ihrem Acker Hokkaidokürbis an. Wenn der reif ist, kommt sie mit ihrem Trecker und Kollegen und sammelt die Kürbisse kistenweise ein. Den einen Teil der Kisten lagert sie, die anderen verkauft sie. Wenn Hanna all ihre Kürbisse nach Berlin verkaufen würde, könnten davon alle Grundschulen in Berlin drei Tage lang Kürbissuppe kochen. Schau dir das Video von Hanna an und finde heraus, wann und wie lange es in deiner Region um Berlin Kürbis gibt.

 

Rainer und Matthias kommen mit dem LKW: und nehmen Hannas Kürbisse mit nach Berlin. Auf dem LKW steht GEKO, denn das ist der Name vom Handelsbetrieb, in dem Rainer und Matthias arbeiten. Es gibt noch viele andere solcher Betriebe, die Gemüse nach Berlin liefern. Erstmal wird Hannas Kürbisladung in eine große Lagerhalle gebracht. Da türmen sich Lebensmittel bis unter die Decke, denn viele Leute haben hier bestellt: das Krankenhaus hat Blumenkohl bestellt, das Ministerium den Brokkoli und deine Schule regionalen Hokkaidokürbis. Aber bevor der auf deinem Teller in der Schulmensa landet, macht Helge noch Suppe daraus. Schau dir das Video von Rainer & Matthias an und finde heraus, wie groß so eine Lagerhalle für Lebensmittel ist.

 

 

Helge kocht Kürbissuppe: Helge ist Koch an einer Schule in Berlin. Ob es deine Schule ist, findest du heraus, wenn du in der Schulmensa nachfragst, wie euer Koch heisst. Helge weiß genau, wie man aus Kürbis, Kokosmilch und Curry eine leckere Suppe macht. Beim Hokkaidokürbis muss man die Außenschale nicht schälen, die wird beim kochen weich und man kann sie mitessen. Das ist ein Grund, warum der Hokkaido so beliebt ist und du ihn im Herbst fast überall finden kannst. Am besten ist der Kürbis natürlich aus deiner Region. Schau dir das Video von Helge an und finde heraus, wieso auch Helge regionalen Bio-Kürbis besonders gut findet.

 

Du machst geröstete Kürbiskerne: Halt! Nicht die Kürbiskerne wegschmeissen, denn die kannst du auch verwerten. Sammel die Kerne, die im Kürbis waren und befreie sie vom Fruchtfleisch. Wenn sie sauber und getrocknet sind, heize den Backofen auf 180°C vor (frag eine erwachsene Person, wenn du dir unsicher bist). Jetzt verteilst du die Kerne auf dem Backblech, schiebst sie in den Ofen und backst sie 20 Minuten. Zwischendurch kannst du die Kerne mal mit einem Holzlöffel durchmischen. Dann nimmst du das Backblech heraus und lässt die Kürbiskerne auskühlen. Jetzt kannst du sie genießen! Schau dir das Video an und finde heraus, wie du die Kürbiskerne würzen kannst.
… dass Früchte sowohl Gemüse als auch Obst sein können? Die Frucht einer Pflanze beinhaltet die Samen, welche später zu neuen Pflanzen heranwachsen können. Tomaten, Zucchini, Paprika, Gurke und Kürbisse sind beispielsweise »Fruchtgemüse«. Bei anderem Gemüse handelt es sich meist um Blätter, Wurzeln, Blüten oder Knollen einer Pflanze, also beispielsweise Salat, Karotten, Brokkoli oder Kartoffeln. Wenn du mehr wissen willst, schau mal hier rein:
 
Ideen zum Thema Gemüse:

Euch ist Kartoffeldruck zu langweilig? Dann probiert es doch mal mit Gemüse-Druck! Es ist ganz erstaunlich, welche schönen Muster mit dem aufgeschnittenen Gemüse entstehen können. Hier könnt ihr euch inspirieren lassen.

 

Vielleicht habt ihr ein Gemüsebeet auf dem Balkon, auf dem Schulhof oder in einem der über 50 Gemeinschaftsgärten, die es in Berlin gibt. Dann geht doch mal zu den Beeten und Äckern und schaut, ob das Gemüse schon so groß ist, dass es geerntet werden kann.

 

Wenn du, wie oben im Video, geröstete Kürbiskerne hergestellt hast, kannst du aus dem Rest vom Kürbis, also dem Fruchtfleisch, eine leckere Speise kochen. Ein herbstliches Rezept haben wir bei den Frechen Freunden gefunden.

 

Hier findet ihr weitere Ideen.

 

 

 

Schnippel Aktion im Oktober zu verschenken!

Ihr wollt dem Gemüse nicht nur beim Wachsen zuschauen, sondern habt richtig Lust bekommen eine leckere Gemüsesuppe daraus zu kochen? Wir laden euch in die Dschungelküche ein! Schnippelt um die Wette, lasst uns zusammen abschmecken und essen. Wir kochen mit euch in einer spannenden Küche in Berlins Mitte! Bewerbt euch jetzt, solange die Kürbisse reichen! Für die Anmeldung, meldet euch per Mail unter: stuebner@wo-kommt-dein-essen-her.de

 

Wo kommt dein Essen her? ist ein Projekt des Verbandes der Deutschen Schul- und Kita Caterer e.V. gefördert von der Senatsverwaltung für Justiz Verbraucherschutz und Antidiskriminierung.

 

Ab August 2019 bringen die beteiligten Cateringunternehmen jeden Monat mindestens fünf Bio-Lebensmittel in Berliner Schulen.
Das Wo kommt dein Essen her?-Projekt zeigt, wo sie herkommen und bieten begleitende Ernährungsinformationen zu den Produkten.

 

Ziel des Projektes ist es, die Herkunft regionaler Bio-Lebensmittel transparent zu machen und die ökologische und soziale Nachhaltigkeiten regional erzeugter Bio-Lebensmittel herauszustellen.

 

Kontakt

VDSKC e.V.

Freiheit 10, 13597 Berlin

Projektleitung: Daniel Diehl

diehl@vdskc.de

Tel: 015120730706

 

Hier stehen regionale Bio-Lebensmittel auf dem Speiseplan:

Charlottenburg-Wilmersdorf

Charles Dickens Grundschule

Wald Grundschule

Friedrichshain-Kreuzberg

Berlin British School, Primary2

Aziz-Nesin Grundschule

Carl-von-Ossietzky-Gemeinschaftsschule

Charlotte-Salomon Grundschule

Clara-Grunwald Grundschule

Fanny-Hensel Grundschule

Galilei und Liebmann Schule

Kurt-Schumacher Grundschule

Zille Schule

Anna Essinger2 - Gemeinschaftsschule

Mitte

Hansa Grundschule

Herzhaus

Kastanienbaum Grundschule

ZAR Berlin Zentrum für ambulante Rehabilitation

Neukölln

Peter-Petersen-Schule

Pankow

Carl-von-Ossietzky-Gymnasium

Grundschule im Moselviertel

Grundschule am Teutoburger Platz

Grundschule im Hofgarten

Helene-Häusler Schule

Panke Schule

Spandau

Astrid Lindgren Grundschule

Charlie Rivel Grundschule

Grundschule am Amlienhof

Grundschule am Birkenhain

Grundschule am Brandwerder

Grundschule am Weinmeisterhorn

Grundschule am Windmühlenberg

Grundschule im Beerwinkel

Konkordia Grundschule

Steglitz-Zehlendorf

Clemens Brentano Grundschule

Grundschule am Buschgraben

Grundschule am Karpfenteich

Grundschule der Bäke

Grundschule unter den Kastanien

Johann-August-Zeune Schule

Rothenburg Grundschule

Süd Grundschule

Athene-Grundschule

Tempelhof-Schöneberg

Paul-Klee Grundschule